Wiederaufnahme des Unterrichts - Städtische Gemeinschaftshauptschule Ochtrup

Städtische Gemeinschaftshauptschule Ochtrup
Menü
Direkt zum Seiteninhalt
Wichtige Informationen zum Unterricht in der Schule:

Wir bitten Sie, ihren Kindern eine eigene Mund-Nasen-Bedeckung mitzugeben. Es herrscht auf dem Schulgelände und im Schulgebäude Mundschutzpflicht. Die Mund-Nasen-Bedeckung darf erst dann abgenommen werden, wenn der Schüler oder die Schülerin an ihrem Platz sitzt. Sobald dieser Platz verlassen wird, gilt die Mundschutzpflicht. Allerdings empfehlen wir das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht. Sollte in unterrichtlichen Arbeitsphasen eine Lehrkraft zur Hilfestellung oder Kontrolle hinzugebeten werden und dadurch der Mindestabstand nicht mehr einzuhalten sein, gilt auch hier die Mundschutzpflicht.

Um größere Ansammlungen zu vermeiden und Gruppen unterschiedlicher Jahrgänge nicht zu durchmischen, wurde ein Wege- und Pausenhofkonzept erarbeitet. (siehe Foto)
Die Schülerinnen und Schüler gehen bitte vor Beginn des Unterrichts bis zum Klingeln ausschließlich in den Schulhofbereich des entsprechenden Jahrgangs. Diese sind zum einen dem Foto zu entnehmen, zum anderen sind sie auf dem Schulhof markiert. Die Klassen begeben sich auch in den Pausen in die jeweiligen Bereiche. Das Schulgebäude wird bitte ausschließlich durch die unterschiedlichen Eingänge betreten und verlassen (siehe Foto). Auch diese sind vor Ort gekennzeichnet und den Schulhofbereichen angepasst. Die Schülerinnen und Schüler begeben sich bitte immer in ihre Klassen und werden bei Fachunterricht dort von den jeweiligen Fachlehrern abgeholt und wieder zurückgebracht.

Weiterhin besteht wieder die Möglichkeit, Brötchen, Kakao oder ein Mittagessen zu bestellen. Hierzu gelten folgende Regelungen:

- Für die Brötchen und den Kakao reicht die Bestellung einen Tag im Voraus. Hierbei wird klassenweise eine Bestellung erstellt und   
diese mit dem Geld über den Lehrer abgegeben. Am Folgetag ist eine Kiste vorbereitet, in der die Brötchen einzeln verpackt für die  
Klassen abgeholt werden können.
Gefrühstückt und getrunken wird nur noch am Platz im Klassenraum. Hierfür wurde jeweils am Ende der zweiten und vierten Stunde
eine zehnminütige Frühstückspause eingerichtet.

- Das Mittagessen muss immer am Montag für die darauffolgende Woche beim Klassenlehrer bestellt werden. Den Menüplan finden Sie auf unserer Homepage. Nachbestellungen sind zur Zeit leider nicht möglich.
Es können momentan immer nur 19 Kinder mit Abstand in der Mensa essen. Wenn es mehr Anmeldungen gibt, wird in zwei Gruppen gegessen. Hierzu hängt dann ein Aushang am Eingang zur Mensa.

Die Busse fahren wie gewohnt zur Schule und auch wieder zurück. Denken Sie bitte daran, dass auch im öffentlichen Nahverkehr Maskenpflicht besteht.

Schülerinnen und Schüler die Vorerkrankungen haben oder die mit Personen mit Vorerkrankungen in einem Haushalt leben, nehmen nach wie vor nicht am Unterricht in der Schule teil, sondern lernen im Home-Office. Wir bitten Sie diesbezüglich die Schule telefonisch zu unterrichten. Die begründete schriftliche Mitteilung ist zusätzlich zwingend erforderlich. Hierbei braucht aus datenschutzrechtlichen Gründen die Art der Erkrankung nicht genannt zu werden.

Zu den Vorerkrankungen gehören:
  • Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. koronare Herzerkrankungen, Bluthochdruck)
  • Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
  • Chronische Lebererkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Onkologische Erkrankungen
  • Diabetes mellitus
  • Geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Sohn/Ihrer Tochter nochmal über die wichtigsten Hygieneregeln:
  • Husten- und Niesetikette
  • regelmäßiges und gründliches Händewaschen
  • Abstand halten (dies gilt in allen Bereichen, also sowohl im Unterricht als auch in den Pausen)

Schüler mit Krankheitsanzeichen sollten nicht in die Schule!
Sollte Ihr Kind Husten, Fieber (auch leichtes) oder ein allgemeines Krankheitsgefühl haben, unter Geruchs- oder Geschmacksverlust leiden oder andere Krankheitssymptome haben , die im Zusammenhang mit Corona genannt werden, lassen Sie Ihr Kind zu Hause und informieren Sie unverzüglich die Schule.

Für weitere Informationen und aktuelle Neuerungen verweisen wir auch auf den Link unten auf der Homepage zum Schulministerium NRW.

Bleiben Sie gesund.

Zurück zum Seiteninhalt